Aktuelles

FRZPH-Kolloquium zur Zeit- und Regionalgeschichte

Am Dienstag, den 22.10.2019 um 17:00 Uhr (c.t.) laden wir ein zum Vortrag von PD Dr. Silke Mende: "Vorgeschichte der Gegenwart? Die Entstehung der Grünen und der politisch-kulturelle Wandel in der Bundesrepublik seit den 1970er Jahren."

Die Sitzung findet im Foyer der Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History, Prinzenpalais 1b, 24837 Schleswig statt.

Wir bitten Sie, sich rechtzeitig per Mail anzumelden, unter sekretariat@frzph.de.

Konzept für zweite NS-Kontinuitäten-Studie für Schleswig-Holstein vorgestellt

Schleswig-Holsteinischer Landtag, Kiel

Am 22. August 2019 stellte Prof. Dr. Uwe Danker im Beisein des gesamten Projektteams vor der Landespressekonferenz das Konzept für die Folgestudie „Geschichtswissenschaftliche Aufarbeitung der personellen und strukturellen Kontinuität nach 1945 in der schleswig-holsteinischen Legislative und Exekutive“ vor, die im Auftrag des Landtags bis Oktober 2020 von der Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History bearbeitet wird. Hier finden Sie weitere Informationen zu den Einzelheiten des Projekts.

 

Hier eine Übersicht über die Presseberichterstattung:

Die Welt

Süddeutsche Zeitung

NDR Schleswig-Holstein

Kieler Nachrichten

Schleswig-Holsteinischer Zeitungsverlag

Evangelischer Pressedienst

Historischer Lernort Neulandhalle eröffnet

Projektgruppe frzph, Foto: Elmar Moldenhauer

Am 08. Mai 2019 wurde der "Historische Lernort Neulandhalle" im Dieksanderkoog mit Gästen aus Politik, Kirche, Gesellschaft und Wissenschaft eröffnet. Rund um die ehemalige Versammlungs- und NS-Schulungsstätte im einstigen "Adolf-Hitler-Koog" ist unter der Leitung von Prof. Dr. Uwe Danker eine dauerhafte und selbsterklärende Außenausstellung zu den nationalsozialistischen „Versprechen“ von "Volksgemeinschaft" und "Lebensraum" entstanden. Alle Buchstaben dieser beiden Worte dienen als Ausstellungsflächen.

Hier gelangen Sie zum Digitalen Lernort, einer grafisch aufwendig umgestalteten Version der kompletten Ausstellung vor Ort: lernort-neulandhalle.de

Seit 01.01.2019: ‚Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History‘

Zum 01.01.2019 ist an der Europa-Universität Flensburg eine institutionelle Umbenennung wirksam geworden: Aus dem ‚Institut für schleswig-holsteinische Zeit- und Regionalgeschichte‘ (IZRG) wurde die ‚Forschungsstelle für regionale Zeitgeschichte und Public History‘ (frzph). Dieser Wandel wird mit einstimmigen Beschlüssen getragen von Präsidium, Senat und Leitung der Forschungsstelle.

Hier finden Sie die ausführliche Presseerklärung.

Uwe Danker/Jens-Peter Steffen (Hg.): Jochen Steffen. Ein politisches Leben.

Dieser Band versammelt reflektierende Beiträge über eine markante und durch und durch politische Persönlichkeit, die in den 1960er und 1970er Jahren in der Bundesrepublik nicht unerhebliche Bedeutung und als der "rote Jochen" Bekanntheit besessen hat. Es geht um den linken Journalisten, den sozialdemokratischen Berufspolitiker, den marxistischen Theoretiker und den missingsch sprechenden Kabarettisten Jochen Steffen.